Berliner U16 Meisterschaft 2018

Am Wochenende begrüßte der Marzahner VC die besten Berliner Mannschaften der Altersklasse U16w in seinen heiligen Hallen. Leider musste die Mannschaft des BVV kurzfristig absagen, so dass die Meisterschaft schlussendlich mit sieben Mannschaften ausgespielt wurde.

Kampflos siebter wurde die Mannschaft vom TSV Tempelhof Mariendorf. Das Spiel um Platz 5 gewannen die Spielerinnen vom Marzahner VC mit 2:0 gegen die Füchse. Spannender ging es im Spiel um Platz 3 zu. In einem umkämpften Spiel konnte sich hier die zweite Mannschaft des VTB einen Platz auf dem Treppchen erkämpfen. Mit 2:1 Sätzen gelang ein knapper Sieg gegen die Mädels vom BBSC.

Hochverdient und mit nur einem abgegebenen Satz, holte sich die Mannschaft vom VolleyTeam Berlin I die Meisterschaftskrone. Im Finale setzten sich die Spielerinnen des VTB deutlich mit 2:0 Sätzen gegen die Mannschaft von SC Eintracht durch.

Hier noch einmal die Platzierungen in der Übersicht:

1.    VolleyTeam Berlin 1
2.    SC Eintracht
3.    VolleyTeam Berlin 2
4.    BBSC
5.    Marzahner VC
6.    Füchse Berlin-Reinickendorf
7.    TSV Tempelhof-Mariendorf
8.    BV Vorwärts

 

Nun mussten noch die Trainer/innen ran. Es galt die wertvollsten Spielerinnen der Positionen Zuspiel, Abwehr/Block und Angriff zu wählen.

Die Auszeichnungen gingen an:

Sarah Suck            –   MVP Zuspiel

Jillian Blessing       –   MVP Abwehr/Block

Chantal Vogel        –  MVP Angriff

Wir bedanken uns herzlich bei unserem Landestrainer Franko Hölzig für die Unterstützung bei der Siegerehrung und Auszeichnung der wertvollsten Spielerinnen.

Besonders danken wir den vielen Helferinnen und Helfern, die hinter den Kulissen dafür gesorgt haben, dass die Meisterschaft erfolgreich durchgeführt werden konnte. Unseren „Buffet-Damen“, Mike für die Orga und den fleißigen Eltern, die dafür sorgten, dass das Buffet nicht „leergefuttert“ werden konnte. (c) Helge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.