Der PERFEKTE Start für die 1. Damen

 

ZWEI SPIEL # ZWEI SIEGE # 6 PUNKTE
### PERFEKT ###

 

Sonntag war es dann soweit! Unser erster Spieltag in der Berlinliga! Da sich zunächst TSV Spandau II und BBSC III gegeneinander austoben durften, hatten wir ausgiebigst Zeit, ein Liedchen für unser Geburtstagseinhorn Kitty zu singen und erst mal richtig wach zu werden. Und erstaunlicherweise gelang uns auch beides: Nach Gesang und Einspiel gingen wir wach aufs Spielfeld, um uns BBSC III vorzuknöpfen. Mit guten Aufschlägen und sicherer Annahme konnten wir diese auch unter Druck setzen und gingen erstmal deutlich in Führung. Und wie das immer so ist: ist man erst mal in Führung, schleichen sich kleine Flüchtigkeitsfehler ein. Dennoch  dominierten wir aber das Spiel und auch der Umstand, dass der Gegner am Ende des Satzes nochmal etwas rankam, konnte nicht verhindern, dass wir den Satz in den sicheren Hafen brachten (25:22). Ähnlich weiter ging es auch weiter in Satz 2 (25:19) und 3. Lediglich das Ende des dritten Satzes wurde noch spannend: BBSC wurde stärker und zwei hier nicht näher benannte Damen waren der Meinung, dass uns die Aussicht auf einen Kuchen für verschlagene Satzbälle noch zur Abrundung des Spieles fehlen würden. Daher blieben wir nervenstark und gewannen 32:30.

Danach war Spandau II dran. Der Aufsteiger aus der Bezirksliga hatte uns nicht viel gegenzusetzen. Durch das Fehlen einiger Spieler konnten wir bunt durchmischen und personelle und taktische Neuerungen üben. Auch die Beibehaltung der Spielstärke bei nicht so hohem Gegendruck kann ja eine Herausforderung sein…. Dieser nahmen wir uns an und gewannen nach 64 Minuten mit 25:16, 25:14 und 25:19. Damit freuen wir uns über unsere ersten 6 Punkte und momentanen Platz 1 in der Berlinliga und harren der Dinge, die da weiter kommen.

Für den MVC I spielten: Lena Prestin, Vanessa Flig, Viktoria Gorch, Franziska Brauns, Katharina Brauns, Jasmin Jablkowski, Carolin Schultze, Tina Timm, Lisa Timm und Tanja Krause. Ebenfalls anwesend: Trainer Christian Knospe

 

Eure Karla Kolumna

 

 

 

 

 

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.