Rotation Mitte vs. VfK Südwest vs. MVC 1

He, na? Wollta wissen, wat ick lätzten Samstach jemacht habe? Nee? Ick erzäls Euch trotzdem….

Ick habe mir mit meene Medelz vom Em-Fau-Zeh jetroffen, weil wa wieda ma nen Punktspiel hatten. Ihr werdets nich globen, dit war janz unten, aba wohl noch Bärlin. Und diesma war och unsa Träna, der Kris, dabei. Wir krusen also los….

Als Erstet müssn wa jegen Fau-Zeh Rotation Mitte ran. Schon ma forweck: Mit Room bekleckert habn wa uns nich, aba jewonn, und zwar 3:0, zu :20, nochma zu :20 und zu :16. Frei nach der Dewiese, der Jegna is schlecht, dit könn wa och, bejann dit Spiel. Mit unjewohnt anderer Uffstellung wackelten wa ins Spiel, wir würkten leicht navös. Diese Navositeth schlich sich wien Lightfaden durchs janze Spiel. Zwar warn alle Elemente irjendwie forhanden, aba wir machten unnötige Fehla. Dennoch konnten wa dem Spiel unsren Stempel uffdrücken, u. a. uffgrunt des Umstandes, dat Fau-Zeh Mitte noch Meer Fehla jemacht habn als wie wir. Deshalp sah dit Janze dann doch ziehmlich deutlich aus.

Dit zweite Spiel jegen Fau-Ef-Ka Südwest falief etwas bessa, aba der Börna wart och nich. Inna Anname hattn wa Probleme, den Ball uff unsra Felltseite zu behalten, wodurch dann och nich so fiel üba Mitte jespielt werden konnte wie sonst. Und och, wenn der Jegna fiele Fehla jemacht hat, musstn wa zum Satzende hin imma zittern, weil wa och wieda unnötige Fehla einjesträut habn. Richtich glücklich war unsa Träna nich. Fellt mir noch wat eckstrem Jeilet ein, wat ick noch dazu sagen könnte? Nö….

Naja, dit Spiel habn wa och 3:0 jewonnen, 25:21, 25:21, 25:15. Is schonma jut! 6:0 Setze, 6 Punkte, Tabellenplaz 4 mit einem Spiel weniger. Jibt Schlimmeret! Und: Hinten kackt die Ente!

Dit nächste Ma würd wieda bessa! Jetze liegen zwei Wochen haarte Arbeit for uns, in denen wa fleissick tränieren müssen, um unsre Defizite auszumärzen und wieda so stabil zu werden, wie wa eigentlich sind. Denn als nechstes waaten Rotation Prenzlauer Berg und der Tee-Es-Fau Tempelhof-Mariendorf auf uns und dit würt nicht leicht.

Eure Muddi

Für den Em-Fau-Zeh spielten: Laura Noack, Lena Prestin, Viktoria Gorch, Teresa Lewandowski, Franziska Brauns, Tina Timm, Jasmin Jablkowski, Katharina Brauns, Laura Sachansky, Maxine Ott, Caroline Schultze, Ariane Krämer, Tanja Krause und Trainer Christian Knospe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.